EMAG aktuell 2016/17 II

 

EMAG aktuell 2016/17 II (Ausgabe Nr. 28)           

 

Herzberg, 01.02.2017

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

ein ereignisreiches Schulhalbjahr liegt hinter uns, wir können mit Zufriedenheit auf unsere Arbeit zurückblicken. In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen guten Start in ein gelingendes zweites Schulhalbjahr 2016/17 und insbesondere unseren Abiturientinnen und Abiturienten alles Gute für den Endspurt und viel Erfolg für die Abiturprüfungen.

 

Veränderungen im Kollegium

Frau Sandy Ernst (FR/GE) und Herr Kai Wolf (CH/DE) werden zum 01.03.2017 ihren Vorbereitungsdienst beenden. Wir gratulieren ihnen ganz herzlich zu ihrem bestandenen Examen. Herrn Wolf haben wir bereits verabschiedet, Frau Ernst wird noch bis zum 28.02.2017 an unserer Schule tätig sein. Wir wünschen ihnen an ihren neuen Schulen viel Erfolg.

Frau Kim Ockershausen (EN/PW) ist zum 01. Februar in Mutterschutz gegangen, ihr und ihrer Familie wünschen wir insbesondere für die nächsten Wochen alles erdenklich Gute!

Zur Sicherstellung der Unterrichtsversorgung mussten wir unsere Kollegen Herrn Hans-Ulrich Kaufeld (LA/PH), Herrn Helge Peiffer (DE/GE) sowie Herrn David Zenker (EN/DE) für die Dauer des nächsten Schulhalbjahres für jeweils 8 Stunden an das FKG Göttingen abordnen. Ihnen danke ich für ihre Bereitschaft, diese Abordnung zu übernehmen.

Ich freue mich sehr darüber, dass ich am 01.12.2016 Frau Johanna Wehmeyer (FR/DS) und zum Halbjahr Frau Alice Sievers (BI/FR) und Frau Sandra Wendlandt (BI/CH) nach ihrer Elternzeit wieder im Kollegium begrüßen durfte. Des Weiteren werden ab dem 01.02.2017 Frau Anke Hedden (MA/FR), die nach mehreren Auslandsjahren wieder an das EMAG zurückkehrt, sowie Frau Lydia Zappe (DE/GE/PW/DS), die aus Alfeld in unsere Region gezogen ist, unser Kollegium und unsere pädagogische Arbeit bereichern. Beide Kolleginnen heiße ich an unserer Schule herzlich willkommen!

Als Ausbildungsschule des Studienseminars Göttingen dürfen wir uns über zwei neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst freuen. Ab sofort wird Frau Carolin Menn in den Fächern Latein und Biologie und Herr Christopher Schramm in den Fächern Englisch und Geschichte eigenverantwortlichen Unterricht erteilen.

Sie, sehr geehrte Eltern und Euch, liebe Schülerinnen und Schüler bitte ich um Verständnis dafür, dass die aufgezeigten personalen Veränderungen in vielen Klassen zu Lehrerwechsel und zu neuen Stundenplänen führen.

 

Austauschprogramme und Schulfahrten in der Europaschule

Bereits vor den Herbstferien unternahm der 12. Jahrgang Studienfahrten nach London, Florenz, Breslau und Brüssel. Die Musiklehrkräfte führten eine Probenfreizeit zur Vorbereitung des Weihnachtskonzertes durch. Mehrere Exkursionen fanden statt. Ich danke allen Kolleginnen und Kollegen, die sich im Rahmen dieser Studien- und Schulfahrten über ihre „normalen“ dienstlichen Verpflichtungen hinaus engagiert haben.

Vor den Weihnachtsferien hatten wir Gäste aus Catanzaro (Kalabrien) im Rahmen des deutsch-italienischen Schüleraustausches unter der Leitung von Herrn Zander in Herzberg zu Gast. Ich danke Frau von Gruben, die unsere neue Partnerschule, das neusprachliche Gymnasium „Istituto di Istruzione Superiore Giovanna De Nobili“ entdeckt, und Herrn Zander, der den ersten Austausch mit unserer neuen italienischen Partnerschule organisiert hat. Ende Mai werden unsere Italianisti zum Gegenbesuch nach Italien starten.

Ab dem 03. Februar werden Schülerinnen und Schüler im Rahmen des deutsch-französischen Austauschs mit unserer Partnerschule, dem Collège „La Ville aux Roses“ in Châteaubriant für eine Woche winterliche Tage im Harz genießen können. Im April wird der Gegenbesuch in Châteaubriant stattfinden. Ich danke Frau Herting, Frau Eberl, Frau Gelin und Frau Petersen für ihr großes Engagement im Sinne dieses Austauschprogramms, das nunmehr 26 Jahre lang die deutsch-französische Freundschaft mit Leben erfüllt.

In der Woche nach den Osterferien werden Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 10 und 11 unter der Leitung von Frau Petersen und Frau Wiegelmann zum Austausch mit unserer Partnerschule, dem Neméth László Gimnázium, in Budapest sein. Schon jetzt ein Dankeschön an die beiden Kolleginnen!

Austauschfahrten nach Góra und Warschau (Laski) sind bereits in Planung und für den Anfang des nächsten Schuljahres fest terminiert.

Gerade in den „schweren Zeiten“ der aktuellen Krise in Europa haben Schüleraustauschprogramme, die eine Chance des gemeinsamen interkulturellen Lernens bieten, eine besonders wichtige Bedeutung. Ich danke allen Eltern für ihre Bereitschaft, Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschulen in der EU aufzunehmen.

Zeitgleich zum Frankreichaustausch wird die diesjährige Wintersportfahrt in das Hochzillertal stattfinden. In diesem Kontext danke ich Herrn Dr. Bringmann, Herrn Kordilla und Frau Anja Schmidt sowie allen externen Betreuerinnen und Betreuern für ihre Einsatzbereitschaft.

In der Woche nach den Osterferien werden die Lateinschülerinnen und -schüler des 9. Jahrgangs wieder zu einer Studienfahrt nach Rom aufbrechen. Ich danke Herrn Niederstraßer, Frau Heling-Hitzemann und Herrn Gödeke für die Organisation und Durchführung der Fahrt sowie für die Betreuung unserer Schüler.

       

Aus dem Schulleben von A - Z

Aktionen Schüler für Schüler:

Auch in diesem Schuljahr übernehmen Schülerinnen und Schüler des EMAG im besten Sinne Verantwortung für ihre Mitschüler.

An dieser Stelle möchte ich ganz herzlich den Schülerlotsen sowie den Bahn- und Bus-Scouts danken, die sich unter der Betreuung von Herrn Schepers tagtäglich ehrenamtlich dafür einsetzen, dass sich jüngere Schüler auf dem Schulweg sicher fühlen können.

Unter der Gesamtorganisation von Frau Jauer planten und gestalteten Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs (Wahlpflichtkurs „Erwachsen handeln“), des 11. Jahrgangs und die Mitglieder der SV den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Sie zauberten Weihnachtsstimmung in die Schule und sorgten für ein schönes Gemeinschaftserlebnis. Ich danke allen Beteiligten für den gelungenen Jahresabschluss.

Am 20. Januar veranstaltete der 12. Jahrgang für die Jahrgänge 5-8 eine Schülerdisco. Ca. 120 Schülerinnen und Schüler nahmen dieses Angebot begeistert an und freuten sich über den gelungenen Abend, der in unserem Schulleben einen besonderen Beitrag von Schülern eines Abiturjahrgangs für jüngere Schüler darstellt und höchste Anerkennung verdient.

Auslandsaufenthalte:

Wir freuen uns, dass 2 Schülerinnen aus Übersee ein Schuljahr am EMAG verbringen. Huai-Hsuan Peng, genannt „Queenie“, kommt aus Taiwan und besucht die Klasse 10fl, Halle Warrender kommt aus Australien und besucht die Klasse 9l. Beiden Schülerinnen wünschen wir eine spannende und erlebnisreiche Zeit in Deutschland. Wir sind schon gespannt auf ihre Präsentationen, in denen sie im März den Jahrgängen 8 und 9 ihre Heimat vorstellen werden.

Drei EMAG-Schüler, Ann-Christin Ziegler, Florian Schickel und Joshua Tolsdorf verbringen das gesamte Schuljahr 2016/17 in den USA. Wir wünschen ihnen zum „Bergfest“ alles Gute und noch eine erlebnisreiche Zeit, während wir Gioia Marcovecchio, die die erste Hälfte des Schuljahres ebenfalls in den USA verbracht hat, bereits wieder begrüßen und an ihrer „alten“ Schule willkommen heißen durften.

Caféteria:

Seit diesem Schuljahr gibt es wieder eine Cafeteria am EMAG! Bereits vor 8.00 Uhr duftet die Schule nach frischen Brötchen, die später in den Pausen in vielen Variationen zum Verkauf angeboten werden. Wir danken Frau Schönbach für dieses abwechslungsreiche Angebot, das inzwischen schon nicht mehr aus unserem Schulleben wegzudenken wäre!

Förderverein:

Im Zusammenhang mit den Veranstaltungen am EMAG ist das herausragende Engagement der Elternteams des Fördervereins hervorzuheben, die ehrenamtlich in der Pause des Weihnachtskonzertes und in den Pausen mehrerer weiterer, außerschulischer(!) Abendveranstaltungen (> Theater „Freispiel“) Getränke und Brezeln verkauften, um finanzielle Möglichkeiten für neue Investitionen für unsere Schule zu erwirtschaften. Ich danke den Teams ebenso wie unserem Hausmeister Herrn Becker für ihren unermüdlichen Einsatz.

Musik:

Am 14. Dezember fand das traditionelle Weihnachtskonzert statt. Ich danke allen Musikern unter der Leitung von Herrn Gödeke, Frau Oelze, Herrn Hille und Frau Schmidt für einen wunderschönen Abend, der wieder einen musikalischen Höhepunkt im Jahresreigen darstellte.

Am 14. Februar wird das Göttinger Symphonieorchester an unserer Schule gastieren und für die Jahrgänge 5-9 ein Konzert auf Augenhöhe geben.

Schach:

Bereits zum zweiten Mal richtete der Niedersächsische Schachverband Jugendturniere am EMAG aus. Herr Dr. Herting, Leiter der Schach-AG des EMAG, sorgte für die räumlichen Rahmenbedingungen, unter denen sich die jugendlichen Schachspieler der Region im Königsspiel messen konnten. Damit konnten auch unsere Schülerinnen und Schüler „echte“ Turniererfahrungen sammeln.

Schülerzeitung:

Unsere Schülerzeitung EMAG-TIMES hat sich inzwischen schon zu einem Erfolgsrezept entwickelt. Vor den Zeugnisferien fand unter der Leitung von Frau Dr. Günzel erstmals ein Seminar für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AG „Schülerzeitung“ in Hohegeiß statt. Wir können gespannt sein auf die nächste Ausgabe der EMAG-TIMES!

Schulkollektion:

Seit diesem Schuljahr ist es möglich, in einem Onlineshop T-Shirts, Hoodies und Taschen mit EMAG-Logo zu bestellen. Ich danke Frau Hillebrand, die mit ihrem Modebewusstsein und mit großem Engagement (Bestellungen!!) einen sehr positiven und identitätsstiftenden Beitrag für unser Schulleben leistet.

Sport:

Unser Beach-Volleyball-Team, das sich unmittelbar vor den Sommerferien als Landesmeister qualifiziert hatte, trat im September zum Bundesentscheid in Berlin an. Nach spannenden Spielen und einem bitteren Aus gegen Thüringen belegte unser Team letztlich Platz 11 in der Gesamtwertung.

Sprachzertifikate:

Ebenfalls im September erhielten 15 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 Telc-Zertifikate für ihre Sprachkenntnisse in Englisch sowie 6 Schülerinnen und Schüler DELF-Zertifikate für ihre Sprachkenntnisse in Französisch auf den Stufen B1 und B2, wobei die Stufe B2 bereits die im Abitur geforderten Sprachkompetenzen erfüllt.

Studien- und Berufswahlorientierung:

In diesem Schuljahr konnten wir unseren Schülerinnen und Schülern über die reguläre Berufsberatung und das unmittelbar bevorstehende Berufspraktikum (10. Jahrgang) hinaus gleich mehrere besondere Angebote zu ihrer Studien- und Berufswahlfindung machen. In Kooperation mit der Stiftung Niedersachsenmetall ist es Herrn Telge gelungen, die Veranstaltung „Mit Technik in die Zukunft“, in die Schule zu holen, in der insbesondere SchülerINNEN Einblicke in den Ingenieurberuf gewinnen sollten und konnten. In Kooperation mit dem Unternehmen Piller Group GmbH Osterode nehmen 10 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 11 und 12 an dem Programm „business4school“ in Göttingen teil, das den schulischen Fachunterricht mit zusätzlichen Wissensangeboten ergänzt. Dozenten sind Hochschullehrer, Führungskräfte aus Unternehmen, Rechtsanwälte und Steuerberater. Herr Dornhoff hat die Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüler an diesem Projekt initiiert und die Organisation und Betreuung seitens der Schule übernommen.  Der Firma Piller Group GmbH danken wir für die Übernahme der Kosten für den Schülertransport nach Göttingen. Aktuell findet auf Initiative Herrn Löffers ein JUMP!-Trainingsseminar statt, wobei JUMP! für die Idee steht, Jugendlichen bei der Berufswahl auf die Sprünge zu helfen.

Theateraufführungen:

Mehr als 250 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe durften im Januar in der Aula des EMAG das Gastspiel des Jungen Theaters Göttingen, Lessings „Nathan der Weise“, erleben. Frau Kluwe-Rehren und Herrn Puls ist es gelungen, die hochkarätige Aufführung dieses Klassikers als Unterrichtsergänzung an die Schule zu holen.

Anlässlich des Holocaust-Gedenktages ist im Frühjahr eine Theateraufführung mit den "Stillen Hunden" für die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs geplant. Das Stück mit dem Titel "Die Besserung" hat neben seinem rein kulturellen insbesondere auch einen sehr hohen erinnerungskulturellen Wert.

Umweltschule in Europa:

Im September wurde das EMAG im Haus der Wissenschaft in Braunschweig von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung zum 5. Mal in Folge zur „Umweltschule in Europa“ und zum zweiten Mal zur „Internationalen Agenda 21-Schule“ ausgezeichnet. Zu dieser Zertifizierung gratuliere ich allen am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie den betreuenden Lehrkräften Herrn Barke und Herrn Böning-Spohr. Im November wurde bereits für die nächste Bewerbung gearbeitet: auf der Streuobstwiese  am Welfenschloss pflanzten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 fl unter der Leitung von Herrn Böning-Spohr und in Kooperation mit der Zukunftswerkstatt (> Projekt „Engagierte Stadt“) und dem Landschaftspflegeverband des Landkreises Göttingen Pfirsich-, Mirabellen- und Aprikosenbäume.

Zeugnisferien:

In diesem Schuljahr gab es für die Schülerinnen und Schüler des EMAG eine Verlängerung zu den niedersächsischen Zeugnisferien in Form eines Studientages. Grund: die Lehrerinnen und Lehrer „drückten“ selbst „die Schulbank“ und bildeten sich im Rahmen einer schulinternen Lehrerfortbildung zum Thema „Differenzierung im Unterricht“ weiter.

 

Schulträger

Seit dem 01.11.2016 ist im Zuge der Fusion der Landkreise Göttingen und Osterode die Europaschule Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in die Trägerschaft des neuen Landkreises Göttingen übergegangen. Ich danke dem Schuldezernenten Herrn Marcel Riethig und der Leiterin des Fachbereichs Bildung, Sport und Kultur, Frau Theresia Heine, stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Übergangsmanagement so reibungslos gestaltet haben, und freue mich auf weitere gute Zusammenarbeit!

 

Uns allen wünsche ich ein erfolgreiches 2. Schulhalbjahr und grüße Sie und Euch ganz herzlich!

 

Ihre und Eure

Brigitte Götz, OStD‘