EMAG aktuell 2017/18 II

 

                                                                      EMAG aktuell 2017/18 II (Ausgabe Nr. 30)

 

Herzberg, 31.01.2018

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie im Fluge ist das erste Schulhalbjahr 2017/18 vergangen. Für das vor uns liegende 2. Halbjahr wünsche ich uns allen gutes Gelingen und insbesondere unseren Abiturientinnen und Abiturienten viel Erfolg für die Abiturprüfungen.

 

Veränderungen im Kollegium

Unmittelbar nach Schuljahresbeginn, am 18.08.2017, durfte ich Frau Britta Kluwe-Rehren im Auftrage der Niedersächsischen Landesschulbehörde den Dienstposten einer „Studiendirektorin zur Koordinierung schulfachlicher Aufgaben“ übertragen. Ich gratuliere Frau Kluwe zu ihrer Beförderung, danke ihr vielmals für ihre Bereitschaft und für ihr Engagement, den Sekundarbereich 1 vom 01.03.17 bis zu ihrer Ernennung kommissarisch zu koordinieren, und freue mich über die sehr gute Zusammenarbeit im Schulleitungsteam.

Nahezu ein halbes Jahr war durch die berufliche Veränderung von Frau Sabine Preiß die Stelle einer der beiden Schulsekretärinnen vakant. Die Herausforderung, das Schulsekretariat alleine zu managen, leistete Frau Ute Schickel mit Bravour. Wir alle danken ihr für ihre geleistete Mehrarbeit in dieser Phase. Umso mehr freue ich mich, dass seit dem 08.01.2018 Frau Katrin Böhm als neue Schulsekretärin unser Schulverwaltungsteam bereichert. Wir wünschen ihr einen guten Einstand an unserer Schule, viel Freude und eine glückliche Hand!

Frau Michaela Winter (MA/PH) hat zum 28.01.2018 ihren Vorbereitungsdienst beendet. Wir gratulieren ihr ganz herzlich zu ihrem bestandenen Examen und wünschen ihr an ihrer neuen Schule viel Erfolg.

Frau Kim Ockershausen (EN/PW) wird nach ihrer Elternzeit nicht mehr an unsere Schule zurückkommen. Ihr und ihrer Familie wünschen wir ebenfalls alles erdenklich Gute!

Als Ausbildungsschule des Studienseminars Göttingen dürfen wir uns über zwei neue Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst freuen. Ab sofort wird Frau Bui Thuy Trang in den Fächern Mathematik und Werte und Normen und Frau Kristina Breithaupt in den Fächern Biologie und Chemie eigenverantwortlichen Unterricht erteilen. Sie, sehr geehrte Eltern und Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, bitte ich um Verständnis dafür, dass die aufgezeigten personalen Veränderungen in einigen Klassen zu Lehrerwechsel und zu neuen Stundenplänen führen können.

 

Austauschprogramme und Schulfahrten in der Europaschule

Unmittelbar nach Schuljahresbeginn, noch im August, waren unsere 6. Klassen unterwegs zu Klassenfahrten: die 6a (Frau Weißenborn) im Rahmen der Hermann-Röver-Stiftung unter der Leitung von Herrn Wachsmuth zum Paddeln in Plön, die 6 b (Herr Karnbach) in Fallingbostel und die 6 m (Frau Hildmann) in Helmarshausen.

Gerade in den „schweren Zeiten“ der aktuellen Krise in Europa haben Schüleraustauschprogramme, die die besondere Chance des gemeinsamen interkulturellen Lernens bieten, eine besonders große Bedeutung. Im September hatten wir unter der Leitung von Frau Wiegelmann und Frau Petersen eine Schüleraustauschgruppe unserer ungarischen Partnerschule, dem Neméth László Gimnázium Budapest, zu Gast. Eine Austauschgruppe der Musikschule des Blindeninternats Laski, dem Towarzystwo Opieki nad Ociemnialymi in Warschau, verbrachte zusammen mit Schülern der Jahrgänge 8-10 unter der Leitung von Herrn Gödeke, Frau Kluwe und Frau Oelze gemeinsam eine Woche im Marcel-Callo-Haus in Heilbad Heiligenstadt. Ein Highlight stellte das inzwischen bereits zur Tradition gewordene Benefizkonzert am 20.09.2017 dar.

In der letzten Septemberwoche, der Schulfahrtenwoche, war unter der Leitung von Frau Kühlewind eine Schülergruppe der Jahrgänge 8 und 9 zu Gast in Góra, an unserer Partnerschule, dem Zespół Szkół Ogólnokształcących. Höhepunkt war eine gemeinsame 2-tägige Exkursion der deutschen und polnischen Austauschpartner nach Breslau. Vom 3. – 9. März wird die polnische Gruppe zum Gegenbesuch in Herzberg sein.

Bei beiden polnischen Austauschmaßnahmen kam es jeweils auch zu einem persönlichen Austausch auf der Schulleitungsebene. Wie ich mich bereits im April bei meinen beiden Amtskollegen in Châteaubriant in Gesprächen vor Ort überzeugen durfte, besteht auch bei den Direktorinnen unserer Partnerschulen sowohl in Warschau (Laski) als auch in Góra größtes Interesse, ja der dringende Wunsch zur Zusammenarbeit im Sinne des europäischen Gedankens.

Ebenfalls in der Schulfahrtenwoche war der 12. Jahrgang unterwegs zu Studienfahrten nach London, Sizilien, Breslau/Krakau und Wien/Prag. Ich danke allen - wenngleich nicht explizit genannten - Kolleginnen und Kollegen, die sich im Rahmen der Klassen- und Studienfahrten über ihre „normalen“ dienstlichen Verpflichtungen hinaus als Klassenlehrer, Tutoren oder Begleitlehrkräfte engagiert haben.

Nach den Herbstferien führten die Musiklehrkräfte eine Probenfreizeit zur Vorbereitung des Weihnachtskonzertes durch. Weitere Exkursionen fanden statt, unter anderem eine 3-tägige Exkursion der beiden Französischleistungskurse nach Verdun, organisiert und durchgeführt von Frau Herting und Frau Rohr. Die Aufbereitung dieser Fahrt ist aktuell in einer eindrucksvollen Ausstellung dokumentiert, die am 23. Januar anlässlich des deutsch-französischen Tages am 22. Januar in der Pausenhalle eröffnet wurde.

Ausblicke:

Für Februar ist die diesjährige Wintersportfahrt nach Kals am Großglockner terminiert. Unmittelbar nach den Osterferien werden die Italianisti des 10. Jahrgangs im Rahmen des deutsch-italienischen Schüleraustausches unter der Leitung von Frau von Gruben zu Gast in unserer Partnerschule, dem „Istituto di Istruzione Superiore Giovanna De Nobili“ in Catanzaro sein. Zeitgleich werden die Lateinschüler des 9. Jahrgangs zu der von Herrn Niederstraßer alljährlich organisierten Studienfahrt nach Rom aufbrechen.

 

Aus dem Schulleben von A - Z

Aktionen Schüler für Schüler:

Auch in diesem Schuljahr übernehmen Schüler des EMAG im besten Sinne Verantwortung für ihre Mitschüler.

Ich danke allen Bus- und BahnScouts sowie allen Schülerlotsen, die sich unter der Betreuung von Herrn Schepers tagtäglich ehrenamtlich dafür einsetzen, dass sich jüngere Schüler auf dem Schulweg sicher fühlen können. Daher freue ich mich ganz besonders darüber, dass Alexander Hubert (10b), der im Sommer im Schülerlotsenwettbewerb 2017 als bester Schülerlotse Niedersachsens ausgezeichnet wurde, im Bundesentscheid den 2. Platz belegte. Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung und ein herzliches Dankeschön an Herrn Schepers und an Herrn POK Holzapfel für die sehr gute und engagierte Betreuung.

Ich danke allen Patenschülern, die sich unter der Leitung von Frau Gelin ehrenamtlich als Ansprechpartner für unsere „Fünftklässler“ engagieren, ihnen den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium erleichtert haben und die Klassenlehrer der 5. Klassen unterstützen.

Ich danke allen Schülern des 10. Jahrgangs, die sich zu Peer-Guides haben ausbilden lassen und Schüler- und Erwachsenengruppen ehrenamtlich und höchst kompetent durch die Anne-Frank-Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ in der OBS Herzberg geführt haben. Ein Dankeschön geht an dieser Stelle auch an Herrn Niederstraßer für die Betreuung der Peer-Guides!

Ich danke den Mitgliedern der SV, die sich für die Interessen ihrer Mitschüler einsetzen. Vielen Dank auch für die gelungene Organisation der beiden Weihnachtsfeiern am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien.

Auslandsaufenthalte:

Vier EMAG-Schüler des 10. Jahrgangs verbringen dieses Schuljahr im Ausland: Tabea Holzapfel in England, Jessica Sielaff und Hauke Jagemann in Australien und Max Simon in den USA. Wir wünschen ihnen alles Gute und eine erlebnisreiche Zeit. Aus den USA zurückgekehrt sind Ann-Christin Zillger, Florian Schickel und Joshua Tolsdorf. Halle Warrender, die für 1 Jahr Gastschülerin an unserer Schule war, ist Anfang Januar wieder in ihre Heimat Australien zurückgekehrt. Aktuell besucht Andres Carillo Echeverria aus Mexiko als Austauschschüler den 11. Jahrgang.

Buß- und Bettag

Wie bereits seit vielen Jahren fand am Buß- und Bettag ein Gottesdienst in der Aula statt. Dieser wurde mit viel Engagement im Religionsunterricht vorbereitet und von ca. 450 SuS sehr gut besucht. Schüler aus den Jahrgängen 6, 7, 9 und 11 trugen ihre ernsthaften und teilweise auch humorvollen Gedanken, Bilder und Spielszenen zum Thema "Schuld und Vergebung" unter Leitung von Pastor Dr. Gerhard Bergner von der Christusgemeinde Herzberg vor. Ich danke den Kolleginnen und Kollegen der Fachgruppe Religion für die Organisation und Betreuung.

Förderverein:

Im Zusammenhang mit den Veranstaltungen am EMAG ist das herausragende Engagement der Elternteams des Fördervereins hervorzuheben, die ehrenamtlich in der Pause des Weihnachtskonzertes und in den Pausen mehrerer weiterer, außerschulischer(!) Abendveranstaltungen (> u.a. Theater „Freispiel“) Getränke und Brezeln verkauften, um finanzielle Möglichkeiten für neue Investitionen für unsere Schule zu erwirtschaften. Ich danke den Teams ebenso wie unserem Hausmeister Herrn Becker für ihren unermüdlichen Einsatz.

Ich möchte an dieser Stelle dem ausscheidenden Vorstand des Fördervereins, dem Vorsitzenden Herrn Christopher Wagner, der 2. Vorsitzenden Frau Elke Peters sowie der Kassenwartin Frau Yvonne Kaufmann-Heise für ihr langjähriges und großartiges Engagement zum Wohle der Schule danken. Wir wissen ihre geleistete Arbeit sehr zu schätzen und bitten auf diesem Wege darum, dass sich aus Elternkreisen - aus Kreisen der Lehrerschaft stehen Interessenskonflikte im Wege! - beherzte Personen finden mögen, die bereit sind, sich in den Vorstand des Fördervereins wählen zu lassen, der sonst vor der Auflösung stünde.

Karstwanderweg:

In Kooperation mit dem Förderverein Deutsches Gipsmuseum und Karstwanderweg e.V. und weiteren Kooperationspartnern wird derzeit im Sinne einer sanften Tourismusförderung in einer strukturschwachen Region an einem Audioguide/Geo-Info-Manager-Projekt mit zukunftsweisendem Potential gearbeitet: Thorben Bick (12 Bn) erstellt eine Audioguide-Tour für Smartphones zu Kultur- und Natur-Highlights rund um Herzberg unter Nutzung der Internetplattform von uismedia. Folgende 4 Bausteine, die in fächerverbindender Weise im Unterricht erarbeitet wurden, sind veröffentlichungsreif: JUESSEE (die Audiodatei wurde von Vincent Herrmann, Kl. 8 b, besprochen), WELFENSCHLOSS (die Datei wurde unter der Leitung von Herrn Niederstraßer von Philipp Irmscher, Kl. 10 a, gefertigt), RHUMEQUELLE und BURG SCHARZFELS.  Der Audioguide soll im Wegabschnitt des EMAG (Düna – Rhumequelle – Herzberg – Scharzfeld) sukzessive im Rahmen von Schüleraustauschen unter Nutzung der muttersprachlichen Kompetenzen auch mehrsprachig zur Verfügung gestellt werden. Derzeit ist ein gemeinsames Zeitzeugenprojekt mit polnischen Austauschschülern zum Thema „Heimat“ in Planung.

Die von Thorben Bick erstellte Audioguide-Tour stieß bei der Jahreshauptversammlung der Karstwanderweg-Schulen („Der Karstwanderweg - Bildungsperlen für nachhaltiges Lernen“) am 17.01.2018 auf so große Begeisterung, dass zur Diskussion steht, ob unter Einbindung der anderen KWW-Schulen das GIM-Projekt auf die gesamte Wegstrecke des KWWs von Förste bis Sangerhausen erweitert werden solle.

Ich spreche Thorben an dieser Stelle meine höchste Anerkennung aus und danke Herrn Böning-Spohr und Herrn Barke für die Betreuung.

Mittagsverpflegung:

Seit dem 14. August 2017 hat die BBS 2 Osterode die Mittagsverpflegung in Form eines Kooperationsprojekts mit weiteren Schulen an unserer Schule übernommen - ein Erfolgsmodell! Innerhalb von kürzester Zeit stiegen die Essensbestellungen an, wird doch das Essen täglich frisch zubereitet geliefert, ist lecker und wird zudem unter der Leitung von Frau Berger-Ernst liebevoll ausgegeben, eine Hand voll Herzenswärme inklusive! Der Clou: unsere Schüler werden vom Küchenmeister Herrn Michael Geikler in die Menüplanung eingebunden! Wir freuen uns, wenn die Essensbestellungen/-abbestellungen sowie die bargeldlose Abrechnung demnächst über das webbasierte Abrechnungssystem „MensaMax“ ablaufen können. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in Kürze.

Musik:

Am 13. Dezember fand das traditionelle Weihnachtskonzert statt. Ich danke allen Musikern unter der Leitung von Herrn Gödeke, Frau Oelze und Herrn Hille für einen wunderschönen Abend, der wieder einen musikalischen Höhepunkt im Jahresreigen darstellte.

Das Musikprofil des 10. Jahrgangs beschäftigte sich in diesem Jahr schon mit zwei besonderen Projekten, beide organisiert von Frau Oelze. In Kooperation mit dem Göttinger Symphonieorchester (GSO) fuhren die Schüler zusammen mit Herrn Gödeke und Herrn Niederstraßer zu einem Gesprächs- und Zeitzeugen-Konzert zum Thema "Musik im Gulag" nach Göttingen. Aufgeführt wurden Werke des Komponisten Alexander Weprik, der zahlreiche Jahre im Gulag gelebt hat. Das Folgeprojekt ist dem Komponisten Georg Friedrich Händel gewidmet, der nicht nur ein begnadeter Komponist und erfolgreicher Unternehmer, sondern darüber hinaus auch ein glühender Europäer war. In Kooperation mit der Göttinger Händel-Gesellschaft nehmen die Schüler am "Händel-Experiment" teil - das vierte Projekt einer ARD-Reihe zur Vermittlung von Musik an Schulen, die 2013 gemeinsam mit dem Deutschen Musikrat ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen dieses Projektes sind Videoclips zum Thema "Händel in 100 Sekunden" sowie verschiedene Kompositionen entstanden. Vor allem bei den Kompositionen wurden die Schüler im Rahmen eines von der Händel-Gesellschaft initiierten Kompositionsworkshops mit dem Komponisten Ehsan Ebrahimii in ihren Arbeiten unterstützt. Alle Ergebnisse sind beim Wettbewerb des "Händel-Experiments" eingereicht, und am Ende wartet die ganz große Bühne - entweder als Sieger beim Finalkonzert am 3. Mai 2018 in Halle mit dem renommierten MDR Sinfonieorchester oder aber ganz sicher als "Vorprogramm" im Familienkonzert des Göttinger Symphonieorchesters im Mai 2018. Ich wünsche den Schülern des Musikprofils viel Erfolg und danke Frau Oelze für die Einbindung der beiden Kooperationspartner "Göttinger Symphonieorchester" und "Göttinger Händel-Gesellschaft" in ihren Unterricht, der die Schüler Musikunterricht auf höchstem Niveau erleben lässt.

Schach:

Bereits zum dritten Mal richtete der Niedersächsische Schachverband Jugendturniere (sog. „Jugendserie“) am EMAG aus. Herr Dr. Herting, Leiter der Schach-AG des EMAG, und unser Hausmeister Herr Becker sorgten für die räumlichen Rahmenbedingungen, unter denen sich die jugendlichen Schachspieler aus ganz Niedersachsen im Königsspiel messen konnten. Damit konnten auch unsere Schüler „echte“ Turniererfahrungen sammeln.

Schulentwicklung:

In seiner Sitzung vom 16. 11.2017 hat der Schulausschuss des Landkreises Göttingen einen zwischen der OBS Herzberg und dem EMAG vereinbarten 4-Punkte-Plan zur Kooperation zwischen den beiden Schulen sowie darüber hinausgehende Maßnahmen beschlossen, wie folgt:

  1. Am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium wird bei entsprechender Nachfrage ab dem Schuljahr 2018/19 für Schüler, die an einer weiterführenden Schule des Altkreises OHA (mit nicht eigener gymnasialen Oberstufe) den Erweiterten Sek 1 - Abschluss erworben haben, in Jahrgang 11 eine spezielle Aufbauklasse zur Förderung der Anschlussfähigkeit und Vorbereitung auf die Q-Phase der Gymnasialen Oberstufe eingerichtet.
  2. Wahlpflichtkurse im Fach Französisch an der OBS Herzberg werden durch Französischlehrkräfte des EMAG erteilt (Teilabordnungen).
  3. Der jährliche Europa-Tag sowie weitere Projekte werden unter Mitwirkung von Lehrkräften der OBS für beide Schulen gemeinsam durchgeführt.
  4. OBS-Schüler können an den Vorbereitungskursen für das DSD 1-Sprachdiplom (Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz) am EMAG teilnehmen.

Das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium ist seit Beginn des Schuljahres Prüfungszentrum für den Erwerb des Deutschen Sprachdiploms der Kultusministerkonferenz (sog. „DSD 1-Schule“), einer Prüfung, an der Schüler teilnehmen können, die innerhalb der letzten drei Jahre nach Deutschland migriert sind. Das heißt: alle umliegenden Schulen (Altkreis Osterode) dürfen Schüler mit Migrationshintergrund an unserer Schule zu der zweistündigen DSD-AG anmelden, die ab sofort alljährlich stattfinden wird. Die Schülertransportkosten übernimmt als Schulträger der Landkreis Göttingen. Ab dem Schuljahr 2018/19 werden wir auch ein zusätzliches Stundendeputat von zwei bis vier Stunden für die AG erhalten. Durchgeführt werden sowohl die Prüfungsvorbereitung als auch die Prüfung (Niveau B1 des GeR) von Frau Dr. Günzel und ab nächstem Schuljahr auch von Frau Petersen. Die Termine für die diesjährige weltweite DSD-Prüfung sind:  13. März 2018 schriftlich und 15. März 2018 mündlich. Für die mündliche Prüfung kommt Frau Helen Fürniß, Programmleiterin DSD I und DSD I PRO in Niedersachsen (NLQ), als externe Prüfungsleiterin dazu. Die offizielle Feier zur Zertifikatsverleihung durch das Kultusministerium findet am 18. Juni in Hannover statt. Insgesamt gibt es in Niedersachsen 32 allgemeinbildende DSD-Schulen,  wobei 4 bereits als Prüfungszentren fungieren. Die insgesamt 21 AG-Teilnehmer – 13 wurden zur Prüfung zugelassen – stammen aus folgenden Schulen: der Oberschule Herzberg, dem Tilman Riemenschneider Gymnasium, der Hauptschule Neustädter Tor, der Oberschule Badenhausen sowie dem Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium.

Ich danke Frau Dr. Günzel für ihr Engagement, das für unsere Schule zu einem weiteren Qualitätsmerkmal geführt hat.

Schülerzeitung:

Unsere Schülerzeitung EMAG-TIMES hat sich inzwischen zu einem Erfolgsrezept entwickelt. So wurde sie vor kurzem zur viertbesten Schülerzeitung Niedersachsens ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

Schulgebäude

Freuen können sich unsere Oberstufenschüler: der Oberstufenraum wird derzeit komplett renoviert. Die Kosten für die Neumöblierung werden vom Förderverein des EMAG getragen, dem ich an dieser Stelle von ganzem Herzen danke.

Höchste Anerkennung verdient ein Projekt des Grundkurses Kunst des 12. Jahrgangs unter der Leitung von Frau Jülich. Seit dem Wochenende des 19./20. Januar erstrahlt der Fahrradkeller, bisher ein optisches „Stiefkind“ unseres Schulgebäudes, in einem nie da gewesenen neuen Glanz, wirken doch die von Schülerteams auf Rigipsplatten aufgetragenen Gemälde ästhetisch äußerst ansprechend! Eine sehr schöne Idee, die durchaus „Schule“ für weitere Aktionen machen könnte!

Sport:

In der letzten Woche vor den Herbstferien fanden Bundesjugendspiele statt. Ich danke in diesem Zusammenhang allen Lehrkräften des Fachbereichs Sport für die gelungene Organisation, insbesondere Frau Jülich und Frau Weißenborn.

Erstmals in diesem Schuljahr konnten am EMAG Sportabzeichen erworben werden. Die Koordination hat Herr Kremling übernommen, dem ich an dieser Stelle ganz herzlich danke. Die Ehrung für die Sportabzeichen findet am 13. Februar für alle Schulen des Altkreises Osterode im Rahmen einer zentralen Veranstaltung in der Wartbergschule in Osterode statt.

Sprachzertifikate:

Großer Beliebtheit erfreut sich das Angebot, ein telc-Sprachzertifikat zu erwerben. Aufgrund der hohen Nachfrage werden zum 2. Halbjahr zwei AGs eingerichtet, die aufsteigend ab Jhg. 8 auf 2 unterschiedliche Niveaus (A2/B1 + B1/B2) des GeR vorbereiten. An dieser Stelle geht ein großes Dankeschön an Frau Eberl.

Erstmals in diesem Schuljahr kann am EMAG das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz erworben werden. Nähere Informationen hierzu bitte ich dem Punkt „Schulentwicklung – DSD 1-Schule“ zu entnehmen.

Studien- und Berufsorientierung:

In diesem Schuljahr erproben wir in Jahrgang 11 einen Baustein zur Hochschulerkundung und besuchen am 05.03.2018 die Hochschulinformationstage in Göttingen.  Somit  können  wir den  Schülern des 11. Jahrgangs über die reguläre Berufsberatung hinaus weitere interessante Angebote zu ihrer Studien- und Berufswahlfindung machen. In Kooperation mit  der Studienberatung der Georg-August-Universität Göttingen ist es der Fachgruppe Politik-Wirtschaft gelungen, den Unterricht zu öffnen und Studienbotschafter in die Schule einzuladen, um in einem Speed Dating mit den Schülern in den Austausch zu kommen, sodass Einblicke in das Studienleben gewonnen werden können. Dieser Baustein soll zukünftig in den Schulalltag integriert werden und durch weitere Bausteine, wie z.B. der Berufsfelderkundung und der eigenverantwortlichen Lebensplanung erweitert werden. Frau Kiel hat als Beauftragte die Planung und Umsetzung der Studien- und Berufswahlorientierung übernommen und wird von Frau Jauer und der Fachgruppe PW in diesem Bereich unterstützt. 

Vom 05. – 24. Februar 2018 findet für die Schüler des 10. Jahrgangs das Betriebspraktikum statt. Im Sinne des neuen BO-Erlasses (Erscheinungsdatum voraussichtlich im Frühjahr 2018), wonach die Studien- und Berufsorientierung eine gesamtschulische Aufgabe sein wird, führt das EMAG mit der Klasse 10 b ein Pilotprojekt durch. Die Betreuung der Praktikanten in den Betrieben erfolgt nicht mehr ausschließlich durch die im Fach Politik-Wirtschaft eingesetzten Fachlehrkräfte, sondern auch durch Lehrkräfte, die die Klasse in anderen Fächern unterrichten.

Theateraufführungen:

Am Freitag, dem 24.11.2017 führte der Grundkurs Italienisch des 12. Jahrgangs von Frau von Gruben in unserer Aula die Komödie “Pantalone ammalato per forza”auf. Zu Gast waren nicht nur die circa 80 italianisti der Jahrgänge 8-11 unserer Schule, sondern auch zwei Studentinnen der Universität Göttingen, die sich - ebenso wie das Publikum- von der Aufführung begeistert zeigten und zudem das hohe sprachliche Niveau der Schauspieler lobten.

Umweltschule in Europa:

Anfang November pflanzten Schüler des Profils „Umweltschule“ (Jhg. 9) auf der bereits vor 2 Jahren angelegten Streuobstwiese auf dem Weinberg am Welfenschloss unter Herrn Böning-Spohrs professioneller Anleitung 30 weitere Obstbäume. Sie arbeiteten in Teams zusammen mit Teilnehmern des Sprachlernkurses und Herzberger Bürgern. Die Pflanzaktion erfolgte in Kooperation mit dem Rotary-Club Bad Lauterberg-Südharz, der Zukunftswerkstatt (> Projekt „Engagierte Stadt“), dem Landschaftspflegeverband Göttingen und dem Esperanto-Zentrum.

Wettbewerbe:

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule unter der Leitung von Herrn Dr. Bringmann am Planspiel Börse der Sparkassen teil. Die Sieger der Sparkasse Osterode am Harz erhielten in den letzten Wochen ihre Geldpreise und Urkunden. Das EMAG-Team „Konsequent unvernünftig“ (Mathis Schwarz, Michel Bothor, Marc Schwarz) belegte dabei mit einem Depotwert von 53,334,22 Euro den 2. Platz, das EMAG-Team „secret boxes“ (Katharina Nieft, Elaine-Marie Böttcher und Viktoria Nieft) sicherte sich mit einem Depotwert von 52.966,16 Euro den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Auch der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in den 6. Klassen am 11.11.2017 gestaltete sich als sehr spannend. Die im Vorfeld ermittelten drei Klassensieger Lea Gutta (6 a), Ben Haase (6 b) und Pia Mönnig (6 m) lasen den versammelten Sechstklässlern zunächst aus ihren selbst gewählten Büchern, dann aus dem ihnen unbekannten Buch „Boy 7. Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst“ mit guter Lesetechnik und ausdrucksvoll betont vor. Der Jury fiel die Entscheidung sichtlich schwer, doch am Ende setzte sich Ben Haase (6 b) als Schulsieger durch und wird das EMAG auf Kreisebene vertreten. Der Kreisentscheid wird voraussichtlich am 20.02.2018 in den Räumlichkeiten des EMAG stattfinden.

Der Geographie-Wettbewerb "Diercke Wissen", in diesem Jahr betreut von Herrn Böning-Spohr, hatte wieder spannende Fragen zur Topographie von Deutschland, Europa und der gesamten Erde geboten. Am 17.01.2018 erreichte Philipp Irmscher (10 a) mit 22 von 27 Punkten den Schulsieg. Zweiter wurde André Brakel (10 a), und den dritten Platz belegte Jana Strutzberg (10 b). Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Zeugnisferien:

Auch in diesem Schuljahr gibt es für die Schüler des EMAG eine „Verlängerung“ der niedersächsischen Zeugnisferien in Form eines Studientages. Grund: die Lehrer „drücken“ selbst „die Schulbank“ und bilden sich im Rahmen einer schulinternen Lehrerfortbildung zum Thema „Inklusion“ weiter.

Die Schüler werden gebeten, am 05.02.2018 ihre E-Mails zu überprüfen, um ihren Stundenplan für das 2. Schulhalbjahr zu erfahren.

 

Uns allen wünsche ich ein erfolgreiches 2. Halbjahr und grüße Sie und Euch ganz herzlich!

 

Ihre und Eure

Brigitte Götz, OStD‘