Einführungsphase

Der Unterricht in der Einführungsphase findet in der Regel im Klassenverband statt. Einige Fächer wie Religion bzw. Werte und Normen, die zweite Fremdsprache sowie Kunst, Musik oder Darstellendes Spiel können auch in Kursen unterrichtet werden.

Beim Unterricht wird zwischen Pflichtunterricht und freiwilligem Wahlunterricht unterschieden. Zum Pflichtunterricht gehören die folgenden 14 Fächer:

- Deutsch (3-stündig)

- Englisch (3-stündig)

- Zweite Fremdsprache (4-stündig)

- Musik (2-stündig)

- Kunst (2-stündig)

- Geschichte (2-stündig)

- Politik-Wirtschaft (2-stündig)

- Erdkunde (2-stündig)

- Religion oder Werte und Normen (2-stündig)

- Mathematik (4-stündig)

- Biologie (2-stündig)

- Chemie (2-stündig)

- Physik (2-stündig)

- Sport (2-stündig)

Der Pflichtunterricht umfasst also insgesamt 34 Wochenstunden.

Die zweite Fremdsprache kann auch eine in der Einführungsphase neu beginnende Fremsprache sein. Diese muss dann bis zum Abitur durchgängig belegt werden. Als neu beginnende zweite Fremdsprache wird Latein (Anfänger) angeboten.

Zusätzlich zum Pflichtunterricht können freiwillig weitere Wahlfächer belegt werden:

- Latein (Anfänger)

Latein (Anfänger) kann von Schülerinnen und Schüler, die zuvor noch keinen Unterricht im Fach Latein hatten, als dritte Fremdsprache gewählt werden.

(Umfang: 4-stündig)

- Darstellendes Spiel

Darstellendes Spiel wird epochal angeboten, im Gegenzug wird dann auch Kunst epochal unterrichtet, so dass die Anzahl der Wochenstunden unverändert bleibt.

(Umfang: ein Halbjahr 2-stündig)

- Sport (Theorie)

Die Teilnahme am Fach Sport (Theorie) ist die Voraussetzung dafür, in der Qualifikationsphase Sport als 5. Prüfungsfach wählen zu können.

(Umfang: Im 2. Halbjahr 2-stündig)