Italienisch am EMAG

Die Italianisti des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums haben Grund zur Freude: seit nunmehr 20 Jahren ist das Fach Italienisch fester Bestandteil des Sprachenangebots unserer Schule und erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Nur wenige Gymnasien in Niedersachsen bieten den Schüler*innen die Möglichkeit, Italienisch als dritte Fremdsprache zu erlernen und auch als Abiturfach zu wählen- wir sind dabei!

Italienisch als dritte Fremdsprache ist Teil des Europaprofils unserer Schule und kann im sprachlichen Zweig ab Klasse 8 angewählt werden. Frau Pedrana (Fachbereichsleiterin Italienisch) und Frau Stockhusen beraten und informieren jederzeit gern über das Angebot Italienisch.

In Klasse 10 ist ein Schüleraustausch mit Italien vorgesehen. Nach vielen schönen Austauschfahrten nach Belluno in Venetien, Grosseto in der Toscana und der Amalfiküste, findet nun seit einigen Jahren ein Austausch mit unserer Partnerschule I.I.S.G DE NOBILI in CATANZARO, ganz im Süden Italiens in Kalabrien statt. Diese Partnerschaft wird seit 2020 auch durch die EU in einem ERASMUS+ Programm gefördert und durch gemeinsame Projektarbeit zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung erweitert.

 
 
Italienisch lernen - lohnt sich das?
 

Italienischlernen macht Spaß. Land und Leute lernt man durch die Sprache viel besser kennen, genauso wie die cucina italiana mit pizza, pasta, vino und gelato.

Doch damit nicht genug: Fremdsprachen sind in unserer global vernetzten Welt eine entscheidende Grundlage für internationale Kooperation und Verständigung. Hierbei sind Fremdsprachenkenntnisse in einer Sprache wie Italienisch, welche nicht jede*r spricht, von hohem Wert. Dieser Aspekt kann in einem Bewerbungsprozess den entscheidenden Unterschied zu anderen Bewerber*innen machen. Wer weiß denn, wo er oder sie im Berufsleben später einmal landen wird und welche Sprachen dafür benötigt werden?

Spannend ist es auch die vielen Verbindungen zwischen Italienisch und den anderen (romanischen) Sprachen zu entdecken und dabei Verknüpfungen zu Französisch oder auch Latein herzustellen.

In questo senso – in diesem Sinne - wünsche ich unseren Italienischlernenden viel Glück für ihre berufliche Zukunft... und uns professoresse möglichst viele begeisterte scolari!

 

In unserem Fachcurriculum Italienisch finden sich zahlreiche zentrale Aspekte unseres Schulleitbildes wieder.

Zu einer breiten und vertieften Allgemeinbildung tragen alle modernen Fremdsprachen dadurch bei, dass der Horizont der Schüler*innen erweitert wird, indem sie landeskundliche, politische und kulturelle Einblicke in eine anderes Land- in unserem Fall Italien- erhalten. Die Förderung einer interkulturellen kommunikativen Kompetenz und dabei die Arbeit mit authentischen Medien (Texten, Filmen und Hördokumenten) in der Zielsprache Italienisch sind selbstverständliche Bestandteile des Fremdsprachenunterrichts und helfen den Schüler*innen sich auf eine Zukunft in Europa vorzubereiten.

Fächerübergreifend betätigen sich die Italienisch- Schüler*innen auf der Studienfahrt des 9. Jahrgangs nach Rom (s. Kerncurriculum Latein) als Sprachmittler*innen.